Visum

1. Visabeantragung

Wie Du eventuell bereits gelesen hast, gibt es seit einigen Jahren ein spezielles Abkommen zwischen Deutschland und Kanada, das es deutschen Staatsbürgern zwischen 18 und 35 Jahren ermöglicht für ein Jahr durch Kanada zu reisen und zu arbeiten.

Im Gegensatz zu beliebten Work and Travel Ländern wie Australien und Neuseeland, ist die Anzahl der zu vergebenden Working Holiday Visa (WHV) für Kanada begrenzt. In den vergangenen Jahren stieg zwar das Kontingent (2006 waren es 1500, 2012 insgesamt 4000 WH-Visa), mit ihm aber auch die Nachfrage.

So gibt es jedes Jahr einen regelrechten Run auf die WHV, weshalb man sich früh um die Beantragung kümmern sollte.

Tipp: Mit dem Selbstorganisations-Paket von BackpackerPack.de kannst du dir deinen Work and Travel Aufenthalt in Kanada ganz einfach selbst organisieren – so sparst du dir das Geld für eine teure Organisation!

1.1. Wann beginnt die Vergabe?

Das variiert von Jahr zu Jahr. Begann die Vergabe für 2012 im November 2011, startete die Vergabe für 2013 erst Ende Januar 2013. Weitere Informationen sollte man sich am Besten auf der Website der kanadischen Botschaft besorgen.

1.2. Voraussetzungen

Für die Beantragung des Visums müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden.

  1. Wohnsitz in Deutschland
  2. Zwischen 18 und 35 Jahre alt (Antrag muss vor dem 36. Geburtstag abgesendet werden)
  3. Reisepass (muss während des gesamten Aufenthalts gültig sein)
  4. Ausreichend finanzielle Mittel (2500€ – 3000€, Nachweis kann bei der Einreise verlangt werden)
  5. Rückflugticket (oder ausreichend Mittel zstl. zu den finanziellen Mitteln)
  6. Keine strafrechtlichen Einträge
  7. Auslandskranken- und Haftpflichtversicherung

Weitere Infos findest Du auf working-holiday-visum.de

Werbung

2. Beantragung

Seit 2013 läuft die Bewerbung für die Working Holiday Visa vollständig online ab. Eine Anleitung hierzu gibt es bei Punkt 2.2. Beantragung.

Die Vergabe der WHV ist in zwei Phasen eingeteilt. Die erste Phase erfolgt über den sogenannten IEC-Kompass-Account, die zweite über den MyCIC-Account. Wird die erste Phase erfolgreich beendet, erhält man den IEC Conditional Acceptance Letter. Die zweite Phase kann ohne dieses Bestätigungsschreiben nicht abgeschlossen werden. Deshalb bedingen sich beide Phasen und sollten nacheinander bearbeitet werden. Für weitere Infos und eine ausführliche Videoanleitung, schaue Dir bitte die Angaben bei 2.2. Beantragung an.

2.1. Was benötige ich?

  1. IEC-Kompass-Account und MyCIC-Account. Eine Anleitung dazu gibt es bei 2.2. Beantragung.
  2. Passfoto (Kriterien gibt’s hier, Maße: 35x45mm, wenn eingescannt: 300 DPI) Wichtig: Schultern müssen sichtbar sein!
  3. Kopie des Reisepasses (persönliche Daten und Passdatum müssen sichtbar sein)
  4. Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintragung (nur wenn explizit gefordert, dann übersetzt)
  5. Ein Lebenslauf (Resume) nach kanadischen Richtlinien. Hier ein Beispiel. Download.

Wichtig: Alle Dokumente müssen in digitaler Form vorliegen!

2.2. Beantragung

Die Online-Bewerbung für das Working Holiday Visa ist mitunter recht kompliziert und undurchsichtig. Um etwas Licht in den Bürokratie-Dschungel zu bringen, habe ich Videos hochgeladen, die jeden einzelnen Schritt zeigen und beschreiben. Die Anleitung findest du, wenn du auf das Bild oben oder auf den Link unten klickst.
Die Online-Bewerbung für das Working Holiday Visa ist mitunter recht kompliziert und undurchsichtig. Um etwas Licht in den Bürokratie-Dschungel zu bringen, habe ich Videos hochgeladen, die jeden einzelnen Schritt zeigen und beschreiben. Die Anleitung findest du, wenn du auf das Bild oben oder auf den Link unten klickst.

FAQs zum Visum

Viele Fragen haben mich bisher zum Thema Visabeantragung erreicht. Aus diesen Fragen habe ich einen Artikel erstellt, der die Wichtigsten davon beantwortet. Falls du weitere Fragen haben solltest, kannst du dich gerne bei mir melden und ich werde sie ergänzen.